DIY - EINHORNPARTY / what a lovely day

SLIDER

DIY - EINHORNPARTY

Wie die Zeit vergeht. Jetzt ist Mia schon vier Jahre alt. Ich liebe es, sie zu beobachten und zu sehen, wie sie die Welt entdeckt, wächst und zu Mia wird. Mit vier Jahren wissen die Kinder ja schon genau was sie wollen. Ob es die Kleidung ist, was sie Essen wollen oder aber auch was sie für eine Motto-Party sie haben wollen. Motto-Party... das gab es ja bei uns nicht. Da wurde Kuchen gegessen und Topfschlagen gespielt. Aber natürlich möchte ich den Wunsch meines Kindes erfüllen. Und somit gab es eine Einhorn Party. Die ganze Dekoration aus dem Internet hat mir nicht gefallen. Deshalb haben wir kurzerhand eine DIY-Bastelattacke gestartet.

MAMAS EINHORNPARTY CHECKLISTE:

Auf der To-Do-Liste standen: Tischdecke, Teller, Becher, Servietten, Besteck, Strohhalme, Luftballons und die Torte. Ganz schön viele Dinge.

1. DIE TISCHDECKE:
Da wurde improvisiert. Ich habe unsere DIY-Tagesdecke von den Kindern genommen. Weiß mit schwarzen gestempelten Sternen. Sterne und Einhörner passen für mich gut zusammen

2. DIE TELLER:
Eine Kinderparty bedeutet, wir brauchen Pappteller. Das ist einfach leichter so wegen sauber machen. Aber dieses Mal gibt es DIY-Pappteller. Habt ihr schon mal Pappteller selber gestaltet. Voll easy und gemeinsam mit den Kindern macht es voll Spaß. Ihr braucht wasserfeste Stifte. Und dann kann es auch schon losgehen. Ich habe mir eine schöne Schrift rausgesucht, den Namen von Mia ausgedruckt und es auf den Pappteller übertragen. Ein paar unterschiedlich große Punkte dazu und fertig waren unsere individuellen Pappteller. Und waren ein echter Hingucker auf dem Tisch.

3. DIE SERVIETTEN:
Da wurde nicht lange überlegt. Einfache pinke Servietten mussten her. Die bekommt mein eigentlich überall.

4. DAS BESTECK:
Super ist Holzeinweg-Besteck. Die kann man ganz individuell gestalten. Ob mit Klebeband oder einfach nur mit Farbe. Leider bei uns im Raum Gmunden schwer zu bekommen. Und ich war sicher in sechs unterschiedlichen Geschäften. Im DEPOT habe ich welche gesehen, die waren aber nicht so wie ich sie haben wollte. Im Internet bekommt man sie in diversen Online-Shops.

5. DIE STROHHALME:
Strohhalme gibt es ja in vielen Variationen. Wir haben gebastelt. Wir haben die schon schönen Papierstrohalme etwas aufgepimpt. Wir brauchten einen Regenbogen und ein Einhorn. Computer an, gesetzt, gespiegelt, Nutzen aufgebaut, ausgedruckt, ausgeschnitten, Hufe aufgemalt, Glitzerfarbe für Schweif und Mähne, und mit dem Strohhalm zusammengeklebt. Mia hat fleißig geschnitten und geklebt. Und durch die Bastelattacke war es auch ihr Projekt und die Vorfreude auf ihre Party wurde immer größer.

6. DIE LUFTBALLONS:
Ich wollte einen besonderen Luftballon. Geworden ist es eine große goldene Vier gefüllt mit Helium. Bestellt hab ich ihn bei uns in Altmünster bei Schreiben Lesen Schenken. Und ich muss sagen, ihm ist die Luft noch nicht ausgegangen.

7. DIE TORTE:
Backen ist ja jetzt nicht so mein Ding. Mia hat sich eine Schokoladentorte gewünscht. Also habe ich mir im Merkur eine Sachertorte besorgt. Und sie war voll lecker. Aber es musste eine Einhorntorte werden. Mit einem essbaren Kleber habe ich ein Schleich Einhorn auf die Torte geklebt. Natürlich durfte ein Happy Birthday-Girlande auch nicht fehlen.

Es hat Spaß gemacht gemeinsam mit Mia diese Party vorzubereiten. Es war ein perfekter und toller Geburtstag. Und irgendwie habe ich mich als Mama auch darin verwirklichen können. 

Bei Interesse schreibt mir einfach ein E-Mail dann schicke ich euch meine DIY Vorlagen.


Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© what a lovely day • Theme by Maira G.