GNOCCHI MIT KICHEREBSEN / what a lovely day

SLIDER

GNOCCHI MIT KICHEREBSEN

für kids // yammy // Flexitarier //every day //   

Mia liebt Gnocchi aber leider gibt es bei uns immer das gleiche Rezept. Ist dann irgendwie auch langweilig. Zudem ist es ein Sommerrezept. So haben wir was neues ausprobiert. Und den Kindern hat es geschmeckt. Ein weiter Bestandteil des Rezept war die Kichererbse. Die Kinder fanden den Namen schon lustig. Aber in den unscheinbaren Hülsenfrüchten steckt was drin. Sie sind günstig, voller Proteine und Ballaststoffe. Vitamine verstecken sich auch in dieser lustigen Hülsenrucht. Sie enthält Vitamin B6 und Thiamin sind gut für den Stoffwechsel. Vitamin K reguliert die Blutgerinnung und ist ein fettlösliches Vitamin. So genug blala. Jetzt gibt es das Rezept.

DAS REZEPT

ZUTATEN

400 g Kichererbsen (Dose) // 500 g Gnocchi // 1 Knoblauchzehe // 1 rote Zwiebel // 1 gelbe Paprika // 1 Zweig Rosmarin // 400 g Faschiertes // 1 Dose gehackte Tomaten // 1 TL Zucker // 2 EL Olivenöl // Salz und Pfeffer // geriebenen Parmesan zum servieren

UND LOS GEHT'S

1. Die Gnocchi in siedendem Salzwasser gar ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Abgießen und abtropfen lassen.
2. Die Kicherebsen durch ein Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Den Knoblauch und den Rosmarin fein hacken. Die Paprika vierteln und in Streifen schneiden. Die Zwiebel in Spalten schneiden.
3. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Faschierte dazugeben. Das Faschierte krümelig anbraten. Wenn es etwas Farbe bekommt den Knoblauch,den Rosmarin und die Paprika dazugeben und kurz mit anbraten.
4. Die Kichererbsen und die Tomaten unterrühren und mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken.

Wenn ihr es eher vegetarisch oder vegan mögt - lasst einfach das Fleisch weg. Die Kichererbsen geben einem doch alles was man braucht. Taste it.

Viel Spaß beim nachkochen. Steffi.


Keine Kommentare

Kommentar posten

© what a lovely day • Theme by Maira G.